Leverkusen will mit Sieg gegen Ex-Trainer in Spitzengruppe

26.10.2020, 01:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bayer Leverkusen-Trainer Peter Bosz beobachtet den Spielverlauf. Foto: Wolfgang Rattay/Reuters-Pool/dpa/Archivbild

Bayer Leverkusen-Trainer Peter Bosz beobachtet den Spielverlauf. Foto: Wolfgang Rattay/Reuters-Pool/dpa/Archivbild

Nach dem befreienden 6:2-Sieg in der Europa League gegen OGC Nizza peilt Bayer Leverkusen auch in der Fußball-Bundesliga den Sprung in die Spitzengruppe an. Dabei kann die Werkself im Duell mit dem FC Augsburg und dem früheren Bayer-Trainer Heiko Herrlich heute auf ein herausragende Bilanz vertrauen. Von den ersten 18 Bundesliga-Spielen gegen den FCA hat Bayer keines verloren. Im Falle eines Sieges würde Leverkusen nach durchwachsenem Saisonstart mit sechs Punkten aus vier Spielen ins obere Tabellendrittel springen. Herrlich trainierte Bayer von Juli 2017 bis Dezember 2018.

Weitere Meldungen