Leichenfund bei Brand: Ermittler vermuten Tötungsdelikt

Nach einem Leichenfund bei einem Wohnungsbrand in Bad Laasphe im Kreis Siegen-Wittgenstein ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. Die Obduktion am Freitag habe ergeben, dass der 49-Jährige nicht durch das Feuer gestorben sei, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Ermittler der Mordkommission Hagen vermuten, dass der Mann umgebracht wurde.

27.03.2020, 18:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Nach Feuerwehrangaben war der Brand in der Nacht zum Donnerstag ausgebrochen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte sei bereits dichter Rauch aus dem Dachstuhl gekommen. Während der Löscharbeiten in der Wohnung hätten die Einsatzkräfte dann den leblosen Mann in seinem Bett gefunden.

Weitere Meldungen