Leeres Stadion: Fortuna ohne Publikum gegen Paderborn

Die Ränge bleiben leer, die Spieler wissen nicht, was sie erwartet. In Düsseldorf findet das zweite Geisterspiel der Bundesligageschichte statt. Und es geht um sehr viel.

13.03.2020, 02:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußbälle liegen vor dem Spiel auf dem Rasen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Archiv

Fußbälle liegen vor dem Spiel auf dem Rasen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Archiv

Ohne Zuschauer müssen heute Fortuna Düsseldorf und der SC Paderborn im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga auskommen. Die Partie in der Düsseldorfer Arena findet - wie auch alle anderen Spiele - vor leeren Rängen statt. Dabei geht es für beide Teams um sehr viel: Die Düsseldorfer wollen als Tabellen-16. den Anschluss an die rettenden Plätze herstellen, Schlusslicht Paderborn könnte im Erfolgsfall an den Relegationsplatz heranrücken. Inwieweit die besondere Kulisse Auswirkungen auf die Begegnung hat, bleibt fraglich. „Das kann ich überhaupt nicht einschätzen“, sagte Paderborns Coach Steffen Baumgart.

Weitere Meldungen