Laschet: Kein Unternehmen soll zu wenig Liquidität scheitern

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat einen 25 Milliarden Euro umfassenden Rettungsschirm angekündigt, um die Folgen der Corona-Krise einzudämmen. „Wir wollen, dass kein gesundes Unternehmen wegen wirtschaftlicher Einbußen an mangelnder Liquidität scheitert“, sagte er am Donnerstag in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

19.03.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet spricht in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet spricht in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa

Das Sondervermögen werde in Kürze im Landtag in einem Nachtragshaushalt beschlossen. Der Rettungsschirm ist das Ergebnis eines Wirtschaftsgipfels mit Vertretern von Arbeitgebern, Gewerkschaften, Industrie- und Handelskammern, Banken, dem Handwerk und Oberbürgermeistern.

Weitere Meldungen
Meistgelesen