Landrat: „Patient Null“ wird vielleicht nie gefunden

28.02.2020, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stephan Pusch (CDU), Landrat Kreis Heinsberg, beantwortet Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa

Stephan Pusch (CDU), Landrat Kreis Heinsberg, beantwortet Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa

Die Behörden wissen noch immer nicht, wo sich der erste bekannte Patient (47) in NRW mit dem neuen Coronavirus infiziert hat. Den sogenannten „Patient Null“, bei dem sich der 47-Jährige angesteckt haben muss, werde vielleicht auch nie gefunden. Das sagte Landrat Stephan Pusch (CDU) am Freitag bei einer Pressekonferenz.

Weitere Meldungen
Meistgelesen