Landrat: An Quarantäne für medizinisches Personal denken

28.02.2020, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Heinsberger Landrat Stephan Pusch (CDU) stellt im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus die bisherige Praxis einer 14-tägigen Quarantäne für medizinisches Personal infrage. Bislang müssen Ärzte und Pfleger, die ohne Schutz Kontakt mit einem infizierten Patienten hatten, für 14 Tage in häusliche Quarantäne. „Wenn wir das so in dieser Form durchhalten, können Sie sich vorstellen, wie schnell wir dann mit möglichen Kapazitäten am Ende sind“, sagte Pusch am Freitag in Heinsberg. „Wir werden da einen pragmatischen Weg finden müssen, uns nicht selber unser eigenes Gesundheitssystem lahmzulegen.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen