Kuppel im Auenpark: Neues Wahrzeichen hat noch keine Leuchtkraft

dzAuenpark

Die Kuppelskulptur auf dem sogenannten Rodelhügel im Auenpark soll ein strahlendes Wahrzeichen für Selm sein. Besser müsste es heißen „werden“. Denn eine Komponente fehlt noch.

Selm

, 04.08.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es war die nächtlich strahlende Kuppel auf dem Berliner Reichstag, die Bürgermeister Mario Löhr einst zu der Idee inspirierte, eine weithin sichtbare Landmarke im damals noch zu bauenden Auenpark zu etablieren. „Ich habe nachts im Fernsehen den Reichstag gesehen mit der beleuchteten Kuppel, und diese Idee habe ich dann in die Verwaltung mitgebracht“, hat Löhr am Freitag, 31. Juli, während der Eröffnung des Auenparks gesagt.

Video
Die Kuppel über dem Auenpark wird enthüllt

Nun steht die Kuppel seit wenigen Tagen auf dem Hügel. Aber sie leuchtet nachts nicht. Noch nicht. Denn eine Anfrage bei der Stadt Selm hat Folgendes ergeben: „Der Strahler für die Beleuchtung ist bereits installiert, der Anschluss erfolgt in Kürze“, berichtet Norbert Zolda aus der städtischen Pressestelle mit. Der Termin dazu sei noch nicht bekannt.

Von innen ist die Kuppel imposant. Bald soll sie auch nachts leuchten.

Von innen ist die Kuppel imposant. Bald soll sie auch nachts leuchten. © Arndt Brede

Diese Kuppel steht zwar auf dem rund zehn Meter hohen Hügel und ist der höchste Punkt im Auenpark. Aber von der Münsterlandstraße aus ist sie kaum wahrzunehmen, weil derzeit der Mais auf dem Feld hoch steht, das bald der Wohnbebauung weicht. Wenn aber der Mais die Kuppel zum Teil versteckt, dürften künftig mehrgeschossige Häuser entlang der Münsterlandstraße die Kuppel nahezu unsichtbar machen. Ist das bei den Planungen bedacht worden?

Aus städtischer Sicht kein Problem

Antwort Norbert Zolda: „Die Skulptur ist zur Zeit von der Münsterlandstraße wegen des Mais nicht zu sehen. Das wird auch bei der geplanten Bebauung größtenteils so sein und ist aus städtischer Sicht auch überhaupt kein Problem. Den schönsten Anblick genießt man dann bei einem Spaziergang durch die Parkanlage.“

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt