Kreisliga D2 Unna/Hamm: VfK Weddinghofen II – Türkischer SC Kamen V, 5:4 (3:1)

Pflichtaufgabe erfüllt

Die Zweitvertretung des VfK Weddinghofen und der Türkischer SC Kamen V lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 5:4 endete. Der TSC Kamen V erlitt gegen Weddinghofen II erwartungsgemäß eine Niederlage.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

03.11.2019, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Yasin Civak schoss in der fünften Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den VfK Weddinghofen II. Bereits in der elften Minute erhöhte Muhammed Sito den Vorsprung der Heimmannschaft. Talha Derecik musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Kaan Uysal weiter. Nach nur 20 Minuten verließ Abdul Kadir Enes Kepenek vom Türkischer SC Kamen V das Feld, Onur Bahcekapili kam in die Partie. Halit-Can Aydemir traf zum 1:2 zugunsten des Schlusslichts (24.). Das 3:1 für Weddinghofen II stellte Civak sicher. In der 28. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Mit der Führung für den VfK Weddinghofen II ging es in die Kabine. In der Pause stellte der TSC Kamen V personell um: Per Doppelwechsel kamen Sabrican Pulat und Emre Ovalioglu auf den Platz und ersetzten Ibrahim Kocabiyik und Ahmet Celik. Weddinghofen II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Ufuk Civak kam für Umut Yesilkanat (54.). Der VfK Weddinghofen II baute die Führung aus, indem Ferhat Aydin zwei Treffer nachlegte (55./59.). Kadir Kazalan schoss die Kugel zum 2:5 für den Türkischer SC Kamen V über die Linie (69.). Das 3:5 der Gäste bejubelte Celik (73.). Kurz vor Ultimo war noch Evren Akalp zur Stelle und zeichnete für das vierte Tor des TSC Kamen V verantwortlich (90.). Ein Debakel, nach dem es zunächst ausgesehen hatte, konnte der TSC Kamen V noch verhindern. Doch zu etwas Zählbarem kam der Türkischer SC Kamen V am Ende nicht mehr.

Weddinghofen II schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 24 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz zwei. Mit 49 geschossenen Toren gehört der VfK Weddinghofen II offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga D2 Unna/Hamm. Acht Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des VfK Weddinghofen II. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird Weddinghofen II die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Der Türkischer SC Kamen V holte auswärts bisher nur einen Zähler. Wann bekommt der Türkischer SC Kamen V die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den VfK Weddinghofen II gerät der TSC Kamen V immer weiter in die Bredouille. In der Verteidigung des TSC Kamen V stimmt es ganz und gar nicht: 44 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Dem Türkischer SC Kamen V bleibt das Pech treu, was die fünfte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt.

Am kommenden Sonntag trifft Weddinghofen II auf den TSC Kamen IV (12:30 Uhr), der TSC Kamen V reist zur Reserve des TuS Jugendbund Niederaden (14:30 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Spitzenreiter TSC Kamen und Verfolger Königsborner SV stehen vor lösbaren Heimaufgaben