Kreisliga D2 Unna/Hamm: Türk. SC Kamen IV – SuS Lünern II, 5:1 (3:0)

Lünern II bleibt nur der Ehrentreffer

Beim Türk. SC Kamen IV gab es für die Reserve der SuS Lünern nichts zu holen. Das Schlusslicht verlor das Spiel mit 1:5. An der Favoritenstellung ließ der TSC Kamen IV keine Zweifel aufkommen und trug gegen Lünern II einen Sieg davon.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

29.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Doppelpack brachte den TSC IV in eine komfortable Position: Eren Gümüsyay war gleich zweimal zur Stelle (1./17.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Orhan Özkan, als er das 3:0 für die Gastgeber besorgte (35.). Der Türk. SC Kamen IV hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. In der Pause stellte der SuS L personell um: Per Doppelwechsel kamen David Cabeza Arellano und Stephan Krummheuer auf den Platz und ersetzten Jan Büngener und Niklas Schulze-Bramey. Mit dem 4:0 von Mehmet Cem Resitoglu für den TSC Kamen IV war das Spiel eigentlich schon entschieden (50.). Der TSC IV wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Sezer Hatap kam für Hasan Incedag (55.). Der Türk. SC Kamen IV nahm in der 55. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Alkan Aydemir für Volkan Ertugrul vom Platz ging. Das 5:0 für den TSC Kamen IV stellte Özkan sicher. In der 60. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Felix Glathe erzielte in der 70. Minute den Ehrentreffer für den SuS Lünern II. Als der Unparteiische Arulmugan Vijayaratnam (Bergkamen) die Begegnung beim Stand von 5:1 letztlich abpfiff, hatte der TSC IV die drei Zähler unter Dach und Fach.

Der Türk. SC Kamen IV hat nach dem souveränen Erfolg über Lünern II weiter die dritte Tabellenposition inne. Der Türk. SC Kamen IV ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile vier Siege und drei Unentschieden zu Buche.

Der SuS L holte auswärts bisher nur drei Zähler. Wann bekommt der Gast die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den TSC Kamen IV gerät der SuS Lünern II immer weiter in die Bredouille. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der SuS L bislang noch nicht. Der Angriff von Lünern II ist mit neun Treffern der erfolgloseste der Kreisliga D2 Unna/Hamm. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der SuS Lünern II in dieser Zeit nur einmal gewann. Als Nächstes steht für den TSC IV eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen den FC TuRa Bergkamen III. Lünern II empfängt – ebenfalls am Sonntag – die Zweitvertretung der TIU Rünthe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball: Kreisliga B (2)

BR Billmerich wacht in Kamen zu spät auf – und verspielt die Tabellenführung

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Schiedsrichter nimmt Ampelkarte gegen meckernden Tim Wiggers wieder zurück

Meistgelesen