Kreisliga D2 Unna/Hamm: TIU Rünthe II – FC TuRa Bergkamen III, 1:2 (0:2)

Knapper Erfolg für Bergkamen III

Ein Tor machte den Unterschied – Bergkamen III siegte mit 2:1 gegen die Zweitvertretung der TIU Rünthe. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

13.10.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach nur 25 Minuten verließ Mikail Nane von Rünthe II das Feld, Denizcan Aydemir kam in die Partie. Bunyamin Korkut war zur Stelle und markierte das 1:0 des FC TuRa (26.). In der 30. Minute brachte Selahattin Can Özsoy das Netz für den Gast zum Zappeln. Mikail Vapurcu, der von der Bank für Mustafa Bacak kam, sollte für neue Impulse bei der TIU Rünthe II sorgen (32.). Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der FC TuRa Bergkamen III mit Okan Namli einen frischen Spieler für Özsoy auf das Feld. In der 49. Minute erzielte Vapurcu das 1:2 für Rünthe II. Bergkamen III stellte in der 57. Minute personell um: Alperen Agca ersetzte Namli und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Am Ende behielt der FC TuRa gegen die TIU Rünthe II die Oberhand.

Rünthe II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als fünf Gegentreffer pro Spiel. Die formschwache Abwehr, die bis dato 45 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gastgeber in dieser Saison. Nun musste sich die TIU Rünthe II schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Vom Glück verfolgt war Rünthe II in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Der FC TuRa Bergkamen III holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Bergkamen III bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und fünf Pleiten. Der FC TuRa ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der FC TuRa Bergkamen III setzte sich mit diesem Sieg von der TIU Rünthe II ab und nimmt nun mit zehn Punkten den neunten Rang ein, während Rünthe II weiterhin sechs Zähler auf dem Konto hat und den elften Tabellenplatz einnimmt.

Als Nächstes steht für die TIU Rünthe II eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen die Reserve der SV BR Billmerich. Bergkamen III empfängt – ebenfalls am Sonntag – den SV Afferde II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Darum wechselte sich Billmerichs Trainer Flurim Ramaj beim 1:1 selbst ein

Hellweger Anzeiger Fußball

Spitzenreiter TSC Kamen und Verfolger Königsborner SV stehen vor lösbaren Heimaufgaben

Meistgelesen