Kreisliga D2 Unna/Hamm: SuS Lünern II – TIU Rünthe II, 2:4 (1:3)

Rünthe II feiert ersten Auswärtssieg

Für die Zweitvertretung der SuS Lünern gab es in der Heimpartie gegen die Reserve der TIU Rünthe, an deren Ende eine 2:4-Niederlage stand, nichts zu holen. In der achten Minute lenkte Byron Beele Borkowski den Ball zugunsten von Rünthe II ins eigene Netz. Bereits in der 13. Minute erhöhte Yusuf Dogruel den Vorsprung des Gasts. Mit dem 3:0 durch Furkan Tas schien die Partie bereits in der 17. Minute mit der TIUR einen sicheren Sieger zu haben. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Niklas Schulze-Bramey in der 27. Minute. Nach nur 28 Minuten verließ Tas von der TIU Rünthe II das Feld, Ercan Demir kam in die Partie. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte Rünthe II zum Wechseln: Ilhan Kapucu spielte fortan für Mustafa Bacak weiter. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Thorsten Solinger (Bergkamen) die Akteure in die Pause. Lünern II stellte in der 62. Minute personell um: Marvin Siegrist ersetzte Markus Mittelstädt und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gastgeber tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Denis Schulze-Bramey ersetzte Jan Büngener (63.). Mikail Nane überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:1 für die TIUR (67.). Der SuS L verkürzte den Rückstand in der 88. Minute durch einen Elfmeter von Felix Glathe auf 2:4. Letzten Endes ging die TIU Rünthe II im Duell mit dem Tabellenletzten als Sieger hervor.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

07.10.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

43 Tore kassierte der SuS Lünern II bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisliga D2 Unna/Hamm. Vom Glück verfolgt war Lünern II in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Rünthe II holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden der TIUR liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 43 Gegentreffer fing. Nur einmal ging die TIU Rünthe II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Rünthe II setzte sich mit diesem Sieg vom SuS L ab und nimmt nun mit sechs Punkten den elften Rang ein, während der SuS Lünern II weiterhin drei Zähler auf dem Konto hat und den 13. Tabellenplatz einnimmt. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein. Nächster Prüfstein für Lünern II ist der SV Afferde II auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 13:00). Die TIUR misst sich zur selben Zeit mit dem FC TuRa Bergkamen III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B

TuS Hemmerde stürzt mit Altherren-Spielern den Spitzenreiter GS Cappenberg

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Darum wechselte sich Billmerichs Trainer Flurim Ramaj beim 1:1 selbst ein

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Lünerns Uwe Hawes: „Die Chemie zwischen Trainerteam und Mannschaft stimmt nicht.“

Hellweger Anzeiger Fußball

Durch den Sieg gegen dieses Team machte BR Billmerich das Titelrennen wieder spannend