Kreisliga D2 Unna/Hamm: Kamener SC IV – Türkischer SC Kamen V, 5:2 (1:1)

Denninghoff lässt es richtig krachen

Der Kamener SC IV setzte sich standesgemäß gegen den Türkischer SC Kamen V mit 5:2 durch. An der Favoritenstellung ließ der Kamener SC IV keine Zweifel aufkommen und trug gegen den TSC Kamen V einen Sieg davon.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

21.10.2019, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Kamener SC IV erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Kim Denninghoff traf in der ersten Minute zur frühen Führung. Furkan Olcayfug Demircioglu versenkte den Ball in der 17. Minute im Netz der Gastgeber. Nach nur 21 Minuten verließ Abdullah Bahcekapili vom Türkischer SC Kamen V das Feld, Evren Akalp kam in die Partie. Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Mit einem Wechsel – Abdul Kadir Enes Kepenek kam für Onur Bahcekapili – startete der TSC Kamen V in Durchgang zwei. Zum Seitenwechsel ersetzte Mohamed Al-Kadi vom Kamener SC IV seinen Teamkameraden Marc Dittert. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Denninghoff schnürte einen Doppelpack (55./65.), sodass der Kamener SC IV fortan mit 3:1 führte. Den Vorsprung des Kamener SC IV ließ Al-Kadi in der 70. Minute anwachsen. Denninghoff gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den Kamener SC IV (84.). Für das zweite Tor des Türkischer SC Kamen V war Onur Bahcekapili verantwortlich, der in der 84. Minute das 2:4 besorgte. Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Berkkan Ertugrul kam für Demircioglu (85.). Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Hans Amsel (Bergkamen) gewann der Kamener SC IV gegen den TSC Kamen V.

Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo der Kamener SC IV nun auf dem fünften Platz steht. Fünf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat der Kamener SC IV derzeit auf dem Konto. Der Kamener SC IV erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

Der Türkischer SC Kamen V holte auswärts bisher nur einen Zähler. Nach der empfindlichen Schlappe steckt der TSC Kamen V weiter im Schlamassel. 13:35 – das Torverhältnis des Türkischer SC Kamen V spricht eine mehr als deutliche Sprache. Der TSC Kamen V kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf sieben summiert. Ansonsten stehen noch drei Unentschieden in der Bilanz. Die Not des Türkischer SC Kamen V wird immer größer. Gegen den Kamener SC IV verlor der TSC Kamen V bereits das dritte Ligaspiel am Stück.

Nächster Prüfstein für den Kamener SC IV ist der Türkischer SC Kamen IV (Sonntag, 13:00 Uhr). Der Türkischer SC Kamen V misst sich am selben Tag mit dem FC Overberge III (17:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Lünerns Uwe Hawes: „Die Chemie zwischen Trainerteam und Mannschaft stimmt nicht.“

Hellweger Anzeiger Fußball

Spitzenreiter TSC Kamen und Verfolger Königsborner SV stehen vor lösbaren Heimaufgaben

Hellweger Anzeiger Jugendfußball

Erstes Fazit: So sehen die Fußballvereine die Qualifikationsrunden der Junioren

Meistgelesen