Kreisliga D2 Unna/Hamm: Kamener SC IV – TIU Rünthe II, 1:5 (0:2)

Dogruel schießt Kamener SC IV ab

Für den Kamener SC IV gab es in der Heimpartie gegen die Reserve der TIU Rünthe, an deren Ende eine 1:5-Niederlage stand, nichts zu holen.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

03.11.2019, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Rünthe II legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Yusuf Dogruel aufhorchen (5./15.). Nach nur 26 Minuten verließ Mikail Nane von den Gästen das Feld, Ilhan Kapucu kam in die Partie. Die TIU Rünthe II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Mustafa Bacak kam für Dogruel (35.). Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. Peter Kanzog ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit beim Kamener SC IV Sascha Jaensch. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Der Gastgeber nahm in der 50. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Andre Eckmann für Martin Nitsche vom Platz ging. Kim Denninghoff schoss für den Kamener SC IV in der 58. Minute das erste Tor. Dogruel beseitigte mit seinen Toren (70./81.) die letzten Zweifel am Sieg von Rünthe II. Serkan Eren stellte schließlich in der 87. Minute den 5:1-Sieg für die TIU Rünthe II sicher. Als der Unparteiische Walter Kilian (Kamen) die Begegnung schließlich abpfiff, war der Kamener SC IV vor heimischer Kulisse mit 1:5 geschlagen.

Beim Kamener SC IV präsentierte sich die Abwehr angesichts 35 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (37). Der Kamener SC IV bekleidet mit 17 Zählern Tabellenposition sechs. Fünf Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat der Kamener SC IV momentan auf dem Konto. Die Situation beim Kamener SC IV bleibt angespannt. Gegen Rünthe II kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Die TIU Rünthe II holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Rünthe II schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf zwölf Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz zehn. Die TIU Rünthe II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, drei Unentschieden und sechs Pleiten. Durch den klaren Erfolg über den Kamener SC IV ist Rünthe II weiter im Aufwind.

Am kommenden Sonntag trifft der Kamener SC IV auf die Zweitvertretung des SV Afferde (10:30 Uhr), die TIU Rünthe II reist zum FC Overberge III (16:30 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Darum wechselte sich Billmerichs Trainer Flurim Ramaj beim 1:1 selbst ein

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Lünerns Uwe Hawes: „Die Chemie zwischen Trainerteam und Mannschaft stimmt nicht.“

Meistgelesen