Kreisliga D2 Unna/Hamm: FC TuRa Bergkamen III – Türk. SC Kamen IV (Sonntag, 13:00 Uhr)

Bergkamen III begrüßt TSC Kamen IV

Bergkamen III steht gegen den TSC Kamen IV eine schwere Aufgabe bevor. Gegen den Türk. SC Kamen V war für den FC TuRa im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Der TSC IV strich am Sonntag drei Zähler gegen den SuS Lünern II ein (5:1).

Kreisliga D2 Unna/Hamm

04.10.2019, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der FC TuRa Bergkamen III musste schon 27 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Die Bilanz des Gastgebers nach sieben Begegnungen setzt sich aus einem Erfolg, einem Remis und fünf Pleiten zusammen. Vor fünf Spielen bejubelte Bergkamen III zuletzt einen Sieg.

Mit Blick auf die Kartenbilanz des Türk. SC Kamen IV ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Der Gast ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile vier Siege und drei Unentschieden zu Buche.

Ins Straucheln könnte die Defensive des FC TuRa geraten. Die Offensive des TSC Kamen IV trifft im Schnitt mehr als dreimal pro Match. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der FC TuRa Bergkamen III schafft es mit vier Zählern derzeit nur auf Platz zehn, während der TSC IV elf Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt. Bergkamen III muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen den Türk. SC Kamen IV etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der FC TuRa lediglich der Herausforderer.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball-Oberliga

HC TuRa setzt die nächsten Jahre auf Trainer Thomas Rycharski - und diesen Spieler

Meistgelesen