Kreisliga D2 Unna/Hamm: FC Overberge III – VfK Weddinghofen II, 4:3 (1:2)

Weddinghofen II verliert Spitzenspiel gegen Overberge III

Overberge III verbuchte einen 4:3-Arbeitssieg gegen die Reserve von Weddinghofen. Der FCO wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Für den Führungstreffer der Gastgeber zeichnete Sergy Dubina verantwortlich (24.). Der VFK hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Ferhat Aydin den Ausgleich (30.). Burak Gider brachte den Ball zum 2:1 zugunsten der Gäste über die Linie (39.). Der VfK Weddinghofen II hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim FC Overberge III Leon Krause für Marcel Blass zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Der Spitzenreiter zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Andre Heerhorst (56.) und Mike Zebrowski (68.) mit ihren Treffern das Spiel. Weddinghofen II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tolunay Ergül kam für Yasin Civak (57.). Der VFK tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Hasan Tufan Derecik ersetzte Gider (68.). Die passende Antwort hatte Serkan Ergül parat, als er in der 73. Minute zum Ausgleich traf. Mit dem 4:3 sicherte Zebrowski Overberge III nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (78.). Nach der Beendigung des Spiels durch Detlev Teubner (Bergkamen) feierte der FCO einen dreifachen Punktgewinn gegen den VfK Weddinghofen II.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

07.10.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Overberge III weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von acht Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor. In den letzten fünf Partien rief der FCO konsequent Leistung ab und holte 13 Punkte.

Bei Weddinghofen II präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (42). Der VFK hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne. Die Lage des VfK Weddinghofen II bleibt angespannt. Gegen den FC Overberge III musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Nach Overberge III stellt Weddinghofen II mit 42 Toren die zweitbeste Offensive der Liga. Kommende Woche tritt der FC Overberge III bei der Zweitvertretung der TuS Niederaden an (Sonntag, 13:00 Uhr), parallel genießt der VFK Heimrecht gegen die SG Massen III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Spitzenreiter TSC Kamen und Verfolger Königsborner SV stehen vor lösbaren Heimaufgaben

Hellweger Anzeiger Jugendfußball

Erstes Fazit: So sehen die Fußballvereine die Qualifikationsrunden der Junioren

Meistgelesen