Kreisliga D1 Unna/Hamm: VfK Nordbögge III – SVF Herringen III, 3:0 (2:0)

Deutliche Pleite für Herringen

Der Gast hat auch im vierten Saisonspiel gegen den VfK Nordbögge III eine 0:3-Niederlage eingesteckt und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Für Tolga Özen war der Einsatz nach sieben Minuten vorbei. Für ihn wurde Haris Batak eingewechselt. In der 29. Minute stellte Herringen personell um: Per Doppelwechsel kamen Sefa Cakmak und Emre Saraman auf den Platz und ersetzten Muhammed Yasir Sen und Ali Turhan. Nordbögge III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Christian Tacke kam für Daniel Schröder (35.). Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Nach der Pause ging das Spiel ohne Cakmak weiter, dafür stand nun Recep-Tayyip Harsit bei SVF auf dem Feld. Der VfK nahm in der 74. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tacke für Kevin Jesse vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Dominik Niesel (Hamm) siegte das Heimteam gegen SVF Herringen III.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

01.09.2019, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Trotz des Sieges bleibt der VfK Nordbögge III auf Platz drei. Nordbögge III ist mit zehn Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet.

In der Defensivabteilung von SVF knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. 4:15 – das Torverhältnis von SVF Herringen III spricht eine mehr als deutliche Sprache. Neben Herringen gibt es nur noch ein weiteres Team, das in der Liga ohne Punkte in der Tabelle dasteht. Einen klassischen Fehlstart legte SVF hin. Vier Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche. Am nächsten Sonntag (12:45 Uhr) reist der VfK zum 1. FC Pelkum III, am gleichen Tag begrüßt SVF Herringen III die Zweitvertretung der 1. FC Pelkum vor heimischem Publikum.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen