Kreisliga D1 Unna/Hamm: TV Germania Flierich-Lenningsen II – TuS 46/68 Uentrop IV, 2:3 (0:1)

Flierich-Lenningsen verlangt TuS Uentrop IV alles ab

Die Zweitvertretung von Flierich-Lenningsen und TuS Uentrop IV boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3. Die Überraschung blieb aus, sodass der TV Germania Flierich-Lenningsen II eine Niederlage kassierte.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

13.10.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der TuS 46/68 Uentrop IV bereits in Front. Robin Verspohl markierte in der fünften Minute die Führung. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Jan-Uwe Rabe, der in der achten Minute vom Platz musste und von Tim Lüblinghoff ersetzt wurde. Zur Pause hatte TuS Uentrop IV eine hauchdünne Führung inne. In der 46. Minute erzielte Thorsten Bennemann das 1:1 für Flierich-Lenningsen. Der Gastgeber wechselte für den zweiten Durchgang: Marc-Andre Janzen spielte für Bennemann weiter. In der 65. Minute wechselte der TV Germania Flierich-Lenningsen II Ralf Garves für Julius Köckler ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Dass Flierich-Lenningsen in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Pascal Oliver Müller, der in der 74. Minute zur Stelle war. Für den TV Germania Flierich-Lenningsen II nahm das Match in der Schlussphase die bittere Wende. Nils Kunkel drehte den Spielstand mit einem Doppelpack (80./88.) und sicherte dem TuS 46/68 Uentrop IV einen Last-Minute-Sieg. Letzten Endes ging TuS Uentrop IV im Duell mit Flierich-Lenningsen als Sieger hervor.

Der TV Germania Flierich-Lenningsen II bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. 11:31 – das Torverhältnis von Flierich-Lenningsen spricht eine mehr als deutliche Sprache. In dieser Saison sammelte der TV Germania Flierich-Lenningsen II bisher zwei Siege und kassierte sieben Niederlagen.

Der TuS 46/68 Uentrop IV holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die Gäste bleiben mit diesem Erfolg weiterhin auf dem vierten Platz. Fünf Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat TuS Uentrop IV derzeit auf dem Konto.

Flierich-Lenningsen steckt nach vier Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der TuS 46/68 Uentrop IV mit aktuell 16 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Kommende Woche tritt der TV Germania Flierich-Lenningsen II bei der DJK SV Eintracht Heessen IV an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt TuS Uentrop IV Heimrecht gegen den SVF Herringen III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen