Kreisliga D1 Unna/Hamm: TV Germania Flierich-Lenningsen II – Gurbet Spor Bergkamen (Sonntag, 13:00 U

Schwere Aufgabe für Flierich-Lenningsen

Die Reserve von Flierich-Lenningsen konnte in den letzten sechs Spielen nicht punkten. Mit Gurbet Spor kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Die achte Saisonniederlage kassierte der TV Germania Flierich-Lenningsen II am letzten Spieltag gegen die DJK SV Eintracht Heessen IV. Am letzten Spieltag nahm Gurbet Spor Bergkamen gegen den FC Hamm 2011 die zweite Niederlage in dieser Spielzeit hin.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

13.03.2020, 13:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Daheim hat Flierich-Lenningsen die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die Heimmannschaft rangiert mit sechs Zählern auf dem elften Platz des Tableaus. Wo beim TV Germania Flierich-Lenningsen II der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die elf erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Mit dem Gewinnen tat sich Flierich-Lenningsen zuletzt schwer. In sechs Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Gurbet Spor bekleidet mit 21 Zählern Tabellenposition vier. Mit Blick auf die Kartenbilanz des Teams von Coach Mehmet Alcan ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Die Gäste treten mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Die Hintermannschaft des TV Germania Flierich-Lenningsen II ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von Gurbet Spor Bergkamen mehr als viermal pro Spiel ins Schwarze.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht Gurbet Spor Bergkamen hieße.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben