Kreisliga D1 Unna/Hamm: SVF Herringen III – 1. FC Pelkum II, 0:8 (0:4)

Pelkum II überrollt Herringen

SVF Herringen III hat den Start ins neue Fußballjahr nach fünf Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:8-Niederlage gegen die Zweitvertretung von Pelkum verdaut werden. Der FCP II ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Herringen einen klaren Erfolg.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

09.09.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Youri Horn mit seinem Treffer für eine frühe Führung des 1. FC Pelkum II (4.). Der Gast machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Manuel Egbers (7.). Ein frühes Ende hatte das Spiel für Marc Sauer, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Christopher Tillmann ersetzt wurde. Für Emre Saraman war der Einsatz nach zwölf Minuten vorbei. Für ihn wurde Hakan Türk eingewechselt. Nach nur 18 Minuten verließ Robert Hellmund von SVF das Feld, Burhan Kaydi kam in die Partie. Mit dem 3:0 durch Tillmann schien die Partie bereits in der 27. Minute mit Pelkum II einen sicheren Sieger zu haben. Horn vollendete zum vierten Tagestreffer in der 32. Spielminute. SVF Herringen III stellte in der 32. Minute personell um: Ahmet Sahin ersetzte Mehmet Aydar und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der FCP II konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim 1. FC Pelkum II. Felix Willhöft ersetzte Tim Mehringskötter, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Hamza Kaichouh (Hamm) die Akteure in die Pause. Durchsetzungsstark zeigte sich Pelkum II, als Tillmann (48.) und Horn (57.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Egbers gelang ein Doppelpack (63./77.), mit dem er das Ergebnis auf 8:0 hochschraubte. Am Ende fuhr der 1. FC Pelkum II einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der FCP II bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Herringen in Grund und Boden spielte.

Nach fünf Spieltagen hat SVF die rote Laterne inne. Den Gastgebern muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisliga D1 Unna/Hamm markierte weniger Treffer als SVF Herringen III.

Der Sieg über Herringen, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Pelkum II von Höherem träumen. Der FCP II präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 21 geschossene Treffer gehen auf das Konto des 1. FC Pelkum II. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des 1. FC Pelkum II. Pelkum II holte auswärts bisher nur drei Zähler. SVF tritt am kommenden Sonntag bei der Reserve von Yunus Emre HSV an, der FCP II empfängt am selben Tag den 1. FC Pelkum III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen