Kreisliga D1 Unna/Hamm: SVE Heessen IV – Kamener SC III, 2:1 (0:0)

Ein Tor macht den Unterschied

Am Sonntag begrüßte die SVE Heessen IV den Kamener SC III. Die Begegnung ging mit 2:1 zugunsten der Eintracht Heessen IV aus. Begeistern konnte die SVE bei diesem Auftritt jedoch nicht, weshalb der Erfolg am Ende eher als Arbeitssieg zu sehen war.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

01.09.2019, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der 34. Minute wechselte der KSC III Dominik Schulz für Robin Golombek ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging bei der SVE Heessen IV Akin Cavusoglu für Mert Serteser zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Nach den ersten 45 Minuten ging es für den Gastgeber und den Kamener SC III ohne Torerfolg in die Kabinen. Der KSC III nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Manuel Ledwon für Lukas Tillner vom Platz ging. Als Referee Aline Weissenberg (Hamm) die Partie abpfiff, reklamierte die Eintracht Heessen IV schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Die SVE belegt mit der maximalen Ausbeute von zwölf Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle.

Der Kamener SC III verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem sechsten Rang. In dieser Saison sammelte der KSC III bisher zwei Siege und kassierte zwei Niederlagen. Vor heimischem Publikum trifft die Eintracht Heessen IV am nächsten Sonntag auf die SG Bockum-Hövel 2013 IV, während der Kamener SC III am selben Tag den FC Hamm 2011 in Empfang nimmt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball

Erstes Fazit: So sehen die Fußballvereine die Qualifikationsrunden der Junioren

Meistgelesen