Kreisliga D1 Unna/Hamm: SVE Heessen IV – Gurbet Spor Bergkamen, 1:4 (0:3)

Gurbet Spor weist Eintracht Heessen IV in die Schranken

Trotz eines satten tabellarischen Vorsprungs auf Gurbet Spor hatte die Eintracht Heessen IV klar das Nachsehen und verlor mit 1:4. Mit breiter Brust war die Eintracht Heessen IV zum Duell mit GS angetreten – der Spielverlauf ließ bei der SVE Heessen IV jedoch Ernüchterung zurück.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

15.09.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Doppelpack brachte Gurbet Spor Bergkamen in eine komfortable Position: Sedat Cakir war gleich zweimal zur Stelle (4./24.). Deniz Cura musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Akin Cavusoglu weiter. Gurbet Spor wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Hakan Kirtay kam für Coskun Bayir (35.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Nusrettin Acar seine Chance und schoss das 3:0 (43.) für die Gäste. Zum Seitenwechsel ersetzte Mert Serteser von der SVE seinen Teamkameraden Amet Erdzhan Amet. Der Gastgeber rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause. GS konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Gurbet Spor Bergkamen. Ali Genc ersetzte Eray Demir, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der 47. Minute legte Erkan Genc zum 4:0 zugunsten von Gurbet Spor nach. Melik Aydin erzielte in der 55. Minute den Ehrentreffer für die SVE Heessen IV. Mit dem Schlusspfiff durch Hillrich Blank (Hamm) gewann GS gegen die Eintracht Heessen IV.

Trotz der überraschenden Pleite bleibt die SVE in der Tabelle stabil.

Gurbet Spor Bergkamen belegt mit der maximalen Ausbeute von neun Zählern momentan den sechsten Platz der Tabelle. Der Defensivverbund von Gurbet Spor ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst fünf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen.

Gurbet Spor setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon drei Siege auf dem Konto. Vier Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der SVE Heessen IV. Die Lage der Eintracht Heessen IV bleibt angespannt. Gegen GS musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Vor heimischem Publikum trifft die SVE am nächsten Sonntag auf den VfK Nordbögge III, während Gurbet Spor Bergkamen am selben Tag die SG Bockum-Hövel 2013 IV in Empfang nimmt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen