Kreisliga D1 Unna/Hamm: Gurbet Spor Bergkamen – Yunus Emre Hammer SV II, 9:2 (2:1)

Demir trifft: Gurbet Spor deklassiert Yunus Emre HSV II

Gurbet Spor Bergkamen kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 9:2-Erfolg davon. Auf dem Papier ging Gurbet Spor als Favorit ins Spiel gegen die Reserve des Yunus Emre Hammer SV – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

21.10.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sedat Cakir brachte den Yunus Emre HSV II in der fünften Minute ins Hintertreffen. Gurbet Spor Bergkamen machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Eray Demir (8.). Für Hakan Kirtay war der Einsatz nach 15 Minuten vorbei. Für ihn wurde Aremed Qava eingewechselt. Özkan Bolat war zur Stelle und markierte das 1:2 des Yunus Emre Hammer SV II (31.). Gurbet Spor stellte in der 40. Minute personell um: Xerax Mensah ersetzte Cakir und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Yunus Emre HSV II brauchte den Ausgleich, aber die Führung von Gurbet Spor Bergkamen hatte bis zur Pause Bestand. Beim Yunus Emre Hammer SV II änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Süleyman Kartal ersetzte Batuhan Karahan. Demir sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 5:1 (47./51./62.) aus der Perspektive von Gurbet Spor. Der Yunus Emre HSV II nahm in der 61. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Adem Eskin für Yasar Ceran vom Platz ging. Lukman Nuhu zeichnete mit seinem Treffer aus der 64. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Gurbet Spor Bergkamen aufkamen. Demir führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 7:1 war er schon das fünfte Mal an diesem Tag erfolgreich (69.). Der achte Streich von Gurbet Spor war Eray Demir vorbehalten (74.). Eray Demir baute den Vorsprung des Heimteams in der 79. Minute aus. Kartal versenkte den Ball in der 88. Minute im Netz von Gurbet Spor Bergkamen. Am Ende kam Gurbet Spor gegen den Yunus Emre Hammer SV II zu einem verdienten Sieg.

Gurbet Spor Bergkamen schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 18 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz vier. Die Offensive von Gurbet Spor in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der Yunus Emre HSV II war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 32-mal schlugen die Angreifer von Gurbet Spor Bergkamen in dieser Spielzeit zu. Nur einmal gab sich Gurbet Spor bisher geschlagen. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird Gurbet Spor Bergkamen die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim Yunus Emre Hammer SV II. Die mittlerweile 43 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Die Gäste holten auswärts bisher nur vier Zähler. Der Yunus Emre HSV II führt mit 13 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Vier Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat der Yunus Emre Hammer SV II derzeit auf dem Konto. Die Lage des Yunus Emre HSV II bleibt angespannt. Gegen Gurbet Spor musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Am kommenden Sonntag trifft Gurbet Spor Bergkamen auf den FC Hamm 2011 (13:00 Uhr), der Yunus Emre Hammer SV II reist zum VfK Nordbögge III (15:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen