Kreisliga C7 Dortmund: TuS Neuasseln III – SuS Derne19 IV, 8:0 (2:0)

Neuasseln III am Gipfel

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich der TuS Neuasseln III und der SuS Derne19 IV mit dem Endstand von 8:0. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur TuS Neuasseln III heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Kreisliga C7 Dortmund

08.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Ömer Karaduman, der in der siebten Minute vom Platz musste und von Christian Ackermann ersetzt wurde. Für Yorum Avseren war der Einsatz nach 13 Minuten vorbei. Für ihn wurde Mesut Kayar eingewechselt. Christof Pawlowski brachte Derne19 IV in der 16. Minute ins Hintertreffen. Adriano Bianco schoss die Kugel zum 2:0 für Neuasseln III über die Linie (18.). Mit der Führung für den Spitzenreiter ging es in die Kabine. Der SuS D19 stellte in der Pause personell um: Muhammed Kilic ersetzte Kadir Duman eins zu eins. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte der TuS Neuasseln zum Wechseln: Hasan Karakas spielte fortan für Yuriy Arapov weiter. Viktor Hoffmann baute den Vorsprung der Gastgeber in der 49. Minute aus. Für endgültig klare Verhältnisse sorgten die Treffer von Bianco (50.), Soufian Khamal (66.) und Sven Mischke (80.). Der TuS Neuasseln III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Khamal kam für Bianco (59.). Innerhalb weniger Minuten trafen Jan Lovison (81.) und Mischke (82.). Damit bewies Neuasseln III nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Nach abgeklärter Leistung blickte der TuS Neuasseln auf einen klaren Heimerfolg über den SuS Derne19 IV.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich Neuasseln III beim Sieg gegen Derne19 IV verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den TuS Neuasseln III weiter verheißungsvoll aus. Offensiv konnte dem TuS Neuasseln in der Kreisliga C7 Dortmund kaum jemand das Wasser reichen, was die 23 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der TuS Neuasseln III ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet vier Siege und ein Unentschieden.

Der SuS D19 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4,2 Gegentreffer pro Spiel. Der Gast holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen Neuasseln III – der SuS Derne19 IV bleibt weiter unten drin. 9:21 – das Torverhältnis von Derne19 IV spricht eine mehr als deutliche Sprache. Mit nun schon drei Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des SuS D19 alles andere als positiv. Nachdem in den letzten vier Spielen kein Sieg verbucht wurde, büßte der SuS Derne19 IV im Tableau Plätze ein und rangiert aktuell nur auf Rang elf. Während der TuS Neuasseln am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei der Reserve der ÖSG Viktoria 08 Dortmund gastiert, duelliert sich Derne19 IV am gleichen Tag mit dem VFB Lünen IV.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen