Kreisliga C7 Dortmund: TuRa Asseln – DJK Saxonia, 5:2 (1:1)

Asseln baut Super-Start aus

Durch ein 5:2 holte sich Asseln zu Hause drei Punkte. Der Gast DJK Saxonia hatte das Nachsehen. TuRa erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Ehe der Schiedsrichter Sven Kuchinke (Lünen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Christopher Bathke aufseiten des Heimteams das 1:0 (42.). In der 45. Minute verwandelte Emirhan Yilmaz einen Elfmeter zum 1:1 für die DJKS. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Mustafa Bice erzielte die Führung, nur traf er ins falsche Tor und schenkte TuRa Asseln durch einen Selbsttreffer das 2:1 (48.). Gökhan Cakmak schoss für die DJK Saxonia in der 65. Minute das zweite Tor. Asseln drückte aufs Tempo und brachte sich durch Treffer von Robin Lohrmann (75.), Niklas Rene Wehner (97.) und Deniz Özdemir (97.) auf die Siegerstraße. Als der Unparteiische Sven Kuchinke (Lünen) die Partie abpfiff, reklamierte TuRa schließlich einen 5:2-Heimsieg für sich.

Kreisliga C7 Dortmund

08.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Offensiv sticht TuRa Asseln in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 25 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, Asseln zu stoppen. Von den vier absolvierten Spielen hat TuRa alle für sich entschieden.

Saxonia holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Bilanz der Gäste ist mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ausgeglichen. Das setzt sich auch beim Torverhältnis (8:8) konsequent fort. Folgerichtig findet sich die DJKS im Tabellenmittelfeld wieder.

TuRa Asseln setzte sich mit diesem Sieg von der DJK Saxonia ab und belegt nun mit zwölf Punkten den vierten Rang, während Saxonia weiterhin sechs Zähler auf dem Konto hat und den neunten Tabellenplatz einnimmt. Kommende Woche tritt Asseln beim Türkspor Dortmund 2000 IV an (Sonntag, 17:00 Uhr), am gleichen Tag genießt die DJKS Heimrecht gegen die SG Alemannia Scharnhorst III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen