Kreisliga C7 Dortmund: Türkspor Dortmund 2000 IV – BSV Fortuna Dortmund 58 II, 1:12 (1:6)

Fortuna Dortmund macht es zweistellig

Das Türkspor Dortmund 2000 IV ging vor heimischem Publikum gegen die Reserve der BSV Fortuna Dortmund 58 krachend unter und kassierte eine schmachvolle 1:12-Pleite. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der Fortuna Dortmund. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Kreisliga C7 Dortmund

06.10.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kevin Cornelissen stellte die Weichen für den Gast auf Sieg, als er in Minute zehn mit dem 1:0 zur Stelle war. Bereits in der 13. Minute erhöhte Bengt Sümpelmann den Vorsprung des BSVF. Cornelissen brachte den BSV Fortuna Dortmund 58 II in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (16.). Nach nur 21 Minuten verließ Ahmet Düzgün vom Türkspor 2000 IV das Feld, Nurican Capraz kam in die Partie. Mit weiteren Toren von Halil Ibrahim Günes (24.), Sümpelmann (37.) und Cornelissen (37.) stellte die Fortuna Dortmund den Stand von 6:0 her. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Pikret Mutlu das 1:6 für das TSD2000 IV (44.). Angesichts der desolaten Vorstellung des Gastgebers in der ersten Hälfte ging es mit einem überragenden Vorsprung für den BSVF in die Pause. Anstelle von Fuat Gök war nach Wiederbeginn Abdül Samet Cüce für das Türkspor Dortmund 2000 IV im Spiel. Mit zwei schnellen Treffern von Daniel Saturnus (56.) und Ragnar Eitelberg (62.) machte der BSV Fortuna Dortmund 58 II deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Die Fortuna Dortmund stellte in der 64. Minute personell um: Marvin Lennard Röder ersetzte Manuel Ringkewitz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Beim Türkspor 2000 IV ging in der 67. Minute der etatmäßige Keeper Tolga Yayla raus, für ihn kam Ali Zeybek. Cornelissen sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 11:1 (71./87./89.) aus der Perspektive des BSVF. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Sümpelmann, der das 12:1 aus Sicht des BSV Fortuna Dortmund 58 II perfekt machte (90.). Als Daniel Ulrich (Dortmund) das Spiel schließlich beendete, war die blamable Niederlage des TSD2000 IV besiegelt.

In der Defensivabteilung des Türkspor Dortmund 2000 IV knirscht es gewaltig, weshalb das Türkspor 2000 IV weiter im Schlamassel steckt. Vollstreckerqualitäten demonstrierte das Türkspor Dortmund 2000 IV bislang noch nicht. Der Angriff des TSD2000 IV ist mit sieben Treffern der erfolgloseste der Kreisliga C7 Dortmund.

Durch den Erfolg verbesserte sich die Fortuna Dortmund im Klassement auf Platz fünf. Die Saison des BSVF verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von fünf Siegen, einem Remis und nur zwei Niederlagen klar belegt. Die letzten Resultate des BSV Fortuna Dortmund 58 II konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien. Am nächsten Sonntag reist das Türkspor Dortmund 2000 IV zum VFL Schwerte III, zeitgleich empfängt die Fortuna Dortmund die SG Alemannia Scharnhorst III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Kevin Großkreutz sieht in der Bezirksliga Rot - hier gibt´s die Gründe

Meistgelesen