Kreisliga C7 Dortmund: SG Alemannia Scharnhorst III – SV Dortmund - Wickede II, 5:2 (1:0)

Zuhause läuft's bei Alemannia III

Nach der Auswärtspartie gegen die SG Alemannia Scharnhorst III stand die Zweitvertretung von Dortmund Wickede mit leeren Händen da. Die Alemannia III gewann 5:2. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die SGA III den maximalen Ertrag.

Kreisliga C7 Dortmund

09.09.2019, 12:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für den Führungstreffer der Heimmannschaft zeichnete Patrick Stache verantwortlich (20.). Nach nur 24 Minuten verließ Mark Warren von der SG Alemannia Scharnhorst III das Feld, Nico Myacz kam in die Partie. Der SVDW II stellte in der 36. Minute personell um: Marco Wozniok ersetzte Raymond Bichel und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Alemannia III nahm in der 40. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Andreas Schulz für Björn-Ulrich Piwodda vom Platz ging. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Georg Badura (Bergkamen) die Akteure in die Pause. Myacz schoss die Kugel zum 2:0 für die SGA III über die Linie (48.). Doppelpack für die SG Alemannia Scharnhorst III: Nach seinem ersten Tor (50.) markierte Stephan Grzeschik wenig später seinen zweiten Treffer (53.). Das 5:0 für die Alemannia III stellte Myacz sicher. In der 55. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Mit zwei schnellen Treffern von Raimund Daron (66.) und Javed Alemi (71.) machte der SV Dortmund - Wickede II deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Am Schluss fuhr die SGA III gegen den Gast auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Die SG Alemannia Scharnhorst III hat bisher alle sechs Punkte zuhause geholt. Mit zwei Siegen weist die Bilanz der Alemannia III genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder.

Dortmund Wickede II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4,4 Gegentreffer pro Spiel. Der SVDW II holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des SV Dortmund - Wickede II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 22 Gegentreffer fing. Nun musste sich Dortmund Wickede II schon dreimal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Mit diesem Sieg zog die SGA III am SVDW II vorbei auf Platz sechs. Der SV Dortmund - Wickede II fiel auf die zwölfte Tabellenposition. Nur einmal ging Dortmund Wickede II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Nächsten Sonntag (13:00 Uhr) gastiert die SG Alemannia Scharnhorst III bei der DJK Saxonia, der SVDW II empfängt zeitgleich BW Alstedde IV.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen