Kreisliga C7 Dortmund: SG Alemannia Scharnhorst III – SuS Derne19 IV, 4:4 (1:3)

Jungermann rettet Unentschieden

Der SuS Derne19 IV hatte den Sieg scheinbar schon so gut wie sicher, am Ende verblieb jedoch nur ein einziger Punkt auf der Habenseite: 4:4 lautete das Resultat. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

Kreisliga C7 Dortmund

10.11.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Derne19 IV bereits in Front. Kiyak Eren markierte in der ersten Minute die Führung. Bereits in der elften Minute erhöhte Abdullah Bünyamin Yildiz den Vorsprung des Gasts. Durch die Einwechslung von Christian Jungermann, der für Patrick Stache kam, sollte ein Ruck durch die SG Alemannia Scharnhorst III gehen (16.). In der 28. Minute legte Alper Celik zum 3:0 zugunsten des SuS Derne19 IV nach. Stephan Grzeschik schoss die Kugel zum 1:3 für die SGA Scharnhorst III über die Linie (32.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Zum Seitenwechsel ersetzte Tim Pospiech von Derne19 IV seinen Teamkameraden Marcel Hedrich. In der Halbzeit nahm die SG Alemannia Scharnhorst III gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Andreas Kaminski und Marcus Hafke für Thomas Weiser und Friedrich Wegener auf dem Platz. Anil Kulakci überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:1 für den SuS Derne19 IV (47.). Jungermann beförderte das Leder zum 2:4 der SGA Scharnhorst III in die Maschen (56.). Es folgte der Anschlusstreffer für die Heimmannschaft – bereits der zweite für Grzeschik. Nun stand es nur noch 3:4 (65.). In der 73. Minute sicherte Jungermann seiner Mannschaft mit dem Ausgleich zum 4:4 das Unentschieden. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer. In der 60. Minute wechselte die SG Alemannia Scharnhorst III Patrick Bienert für Andreas Schulz ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Derne19 IV ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich die SGA Scharnhorst III noch ein Unentschieden.

Die SG Alemannia Scharnhorst III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5 Gegentreffer pro Spiel. In der Defensivabteilung der SGA Scharnhorst III knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. 36:61 – das Torverhältnis der SG Alemannia Scharnhorst III spricht eine mehr als deutliche Sprache. Vier Siege, ein Remis und sieben Niederlagen hat die SGA Scharnhorst III derzeit auf dem Konto. Zuletzt war bei der SG Alemannia Scharnhorst III der Wurm drin. In den letzten fünf Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Der SuS Derne19 IV holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Derne19 IV bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Der SuS Derne19 IV verbuchte insgesamt zwei Siege, zwei Remis und acht Niederlagen. Mit vier von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat Derne19 IV noch Luft nach oben.

Als Nächstes steht für die SGA Scharnhorst III eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (12:30 Uhr) geht es gegen die Reserve des FC BSG DSW21/DEW21. Der SuS Derne19 IV empfängt parallel die Zweitvertretung der ÖSG Viktoria 08 Dortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen