Kreisliga C7 Dortmund: ÖSG Viktoria 08 Dortmund II – BW Alstedde IV, 1:0 (1:0)

Schnellstart von Kiszka reicht am Ende aus

Die Reserve der ÖSG Viktoria 08 Dortmund trug gegen BW Alstedde IV einen knappen 1:0-Erfolg davon. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für die Viktorianer. Gleich zu Spielbeginn sorgte Julian-Stefan Kiszka mit seinem Treffer für eine frühe Führung der Heimmannschaft (5.). Ein frühes Ende hatte das Spiel für Alperen Demirel, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Güven Ak ersetzt wurde. Nach nur 28 Minuten verließ Alessandro Cassarino von Alstedde IV das Feld, Nico Muckelmann kam in die Partie. Die ÖSG stellte in der 30. Minute personell um: Justus Glöckler ersetzte Dominik John und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Zur Pause hatte der Tabellenführer eine hauchdünne Führung inne. Schlussendlich pfiff der Unparteiische Blerim Mesiti (Lünen) das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Die ÖSG Viktoria 08 Dortmund II brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Kreisliga C7 Dortmund

01.09.2019, 19:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Viktorianer sind mit zwölf Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet.

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für BWA IV wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 13. Rang steht. 4:13 – das Torverhältnis des Gasts spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die ÖSG tritt am kommenden Sonntag bei der Zweitvertretung der South Dortmund Soccers an, Alstedde IV empfängt am selben Tag DJK RW Obereving 2.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen