Kreisliga C6 Dortmund: VFB Lünen III – BV Teutonia Lanstrop (Sonntag, 15:00 Uhr)

VFB Lünen III drängt auf Wiedergutmachung

Nach vier Partien ohne Sieg braucht der VFB Lünen III mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen den BV Teutonia Lanstrop. Jüngst brachte der Türkspor Dortmund 2000 III dem VFB Lünen III die elfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Zuletzt spielte Teutonia Lanstrop unentschieden – 3:3 gegen den SC Husen-Kurl III. Im Hinspiel verbuchte der BV Teutonia Lanstrop auf heimischem Terrain mit 4:1 einen Sieg.

Kreisliga C6 Dortmund

28.02.2020, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf eine sattelfeste Defensive kann der VFB Lünen III bislang noch nicht bauen. Die bereits 50 kassierten Treffer zeigen deutlich, wo Coach Niklas Strehl den Hebel ansetzen muss. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der Gastgeber in den vergangenen fünf Spielen.

Auswärts drückt der Schuh – nur vier Punkte stehen auf der Habenseite von Teutonia Lanstrop. Mit Blick auf die Kartenbilanz der Gäste ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Die Mannschaft von Coach Thomas Zdebik holte aus den bisherigen Partien drei Siege, zwei Remis und acht Niederlagen. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den BV Teutonia Lanstrop dar.

Wenn der VFB Lünen III den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des VFB Lünen III (50). Aber auch bei Teutonia Lanstrop ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (40). Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Der VFB Lünen III hat mit dem BV Teutonia Lanstrop im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben