Kreisliga C6 Dortmund: SV Preußen 07 Lünen II – SuS Derne 19 III, 4:6 (2:3)

Krise hält an: SV Preußen 07 II seit sechs Spielen sieglos

Der SuS Derne 19 III erreichte einen 6:4-Erfolg bei der Zweitvertretung des SV Preußen 07 Lünen. Das Hinspiel bei Derne 19 III hatte der SV Preußen 07 II schlussendlich mit 4:2 für sich entschieden.

Kreisliga C6 Dortmund

08.12.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das erste Tor des Spiels ging an den SuS Derne 19 III. Allerdings gelang dies nur mithilfe von Preußen 07 II, denn Unglücksrabe Domenic Klenner beförderte den Ball ins eigene Netz (5.). Jetzt erst recht, dachte sich Mark Brummel, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (7.). Ozan Aydin ließ sich in der zehnten Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:1 für Derne 19 III. Yasin Cetin musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Hasan Aktürk weiter. Hasan Cakir versenkte die Kugel zum 3:1 für den SuS Derne 19 III (25.) Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Florent Sallaj mit dem 2:3 für den SV Preußen 07 Lünen II zur Stelle (43.). Zur Pause wusste Derne 19 III eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der Pause stellte aydin türkoglu um und schickte in einem Doppelwechsel Mohamed Fatau Camara und Hidir Abubakar Siddiq für Aydin und Michael Meissler auf den Rasen. Camara (50.) und Aydin Türkoglu (54.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des SuS Derne 19 III. Patrick Höfig wollte den SV Preußen 07 II zu einem Ruck bewegen und so sollten Daniel Albert Karl Grünier und Mohamad Sbahi eingewechselt für Andre Lonsky und Brummel neue Impulse setzen (57.). Für das 3:5 des Heimteams zeichnete Lennard Wulle verantwortlich (60.). Das 4:5 von Preußen 07 II stellte Jannik Klage sicher (80.). In der 80. Minute wechselte der SV Preußen 07 Lünen II Nur Ali Bilgili für Jefferson Roberto Hurtado Loayza ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Cetin erhöhte den Vorsprung von Derne 19 III nach 81 Minuten auf 6:4. Der Gast tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Fatih Pamukcu ersetzte Oktay Akyüz (83.). Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Georg Badura (Bergkamen) stand der Auswärtsdreier für den SuS Derne 19 III. Der SV Preußen 07 II wurde mit 6:4 besiegt.

Preußen 07 II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als dreieinhalb Gegentreffer pro Spiel. Die Abwehrprobleme des SV Preußen 07 Lünen II bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. In dieser Saison sammelte der SV Preußen 07 Lünen II bisher drei Siege und kassierte elf Niederlagen. Die Situation des SV Preußen 07 II ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen Derne 19 III handelte man sich bereits die sechste Niederlage am Stück ein.

Der SuS Derne 19 III holte auswärts bisher nur drei Zähler. Derne 19 III bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem 14. Platz. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des SuS Derne 19 III ist deutlich zu hoch. 88 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga C6 Dortmund fing sich bislang mehr Tore ein. Derne 19 III bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt einen Sieg, ein Unentschieden und 13 Pleiten. Nur einmal ging der SuS Derne 19 III in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Preußen 07 II verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 bei der ÖSG Viktoria 08 Dortmund III wieder gefordert. Derne 19 III trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den Lüner SV IV.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben