Kreisliga C6 Dortmund: SG Gahmen 24/74 II – VFB Lünen III, 4:1 (2:1)

Gahmen 24/74 II baut Super-Start aus

Die Zweitvertretung von Gahmen 24/74 setzte sich standesgemäß gegen Lünen III mit 4:1 durch. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der SG G. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Tom-Cedric Schmidt sein Team in der zehnten Minute. Orhan Aydemir schockte den VfB 08 und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für die SG Gahmen 24/74 II (15./44.). Gahmen 24/74 II führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Der Gastgeber kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Ali Riza Erdem, Ugur Akcaoglu und Özcan Bayraktar standen jetzt Mustafa Capci, Ersin Acikgöz und Jeton Rrustolli auf dem Platz. Ismail Uysal machte in der 61. Minute das 3:1 des Tabellenführers perfekt. Für ruhige Verhältnisse sorgte Acikgöz, als er das 4:1 für die SG G besorgte (89.). Als Schiedsrichter Thorsten Labudde (Dortmund) die Partie abpfiff, reklamierte die SG Gahmen 24/74 II schließlich einen 4:1-Heimsieg für sich.

Kreisliga C6 Dortmund

29.09.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Defensive von Gahmen 24/74 II (sieben Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga C6 Dortmund zu bieten hat. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, Gahmen 24/74 II zu stoppen. Von den acht absolvierten Spielen hat die SG G alle gewonnen.

Der VFB Lünen III holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Abwehrprobleme des Gasts bleiben akut, sodass Lünen III weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Der Angriff ist beim VfB 08 die Problemzone. Nur zehn Treffer erzielte der VFB Lünen III bislang. In den letzten Partien hatte Lünen III kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus. Während die SG Gahmen 24/74 II am nächsten Sonntag (11:00 Uhr) beim BSV Schüren III gastiert, duelliert sich der VfB 08 am gleichen Tag mit der Reserve der SV Preußen 07 Lünen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen