Kreisliga C5 Dortmund: Rot-Weiß Barop IV – BV Viktoria Kirchderne IV (Sonntag, 13:00 Uhr)

RW Barop IV heimstark

Am Sonntag geht es für Viktoria Kirchderne zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit neun Partien ist RW Barop IV nun ohne Niederlage. Rot-Weiß Barop IV kam zuletzt gegen den Kirchhörder SC III zu einem 1:1-Unentschieden. Der BV Viktoria Kirchderne IV siegte im letzten Spiel und hat nun 22 Punkte auf dem Konto. Der Gast hatte sich im Hinspiel als keine große Hürde für RW Barop IV erwiesen und mit 2:6 verloren.

Kreisliga C5 Dortmund

13.03.2020, 13:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für RW Barop IV wie am Schnürchen (6-0-1). Nach 16 gespielten Runden gehen bereits 40 Punkte auf das Konto des Gastgebers und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Mit nur 19 Gegentoren hat die Elf von Coach Lukas Franke die beste Defensive der Kreisliga C5 Dortmund. Rot-Weiß Barop IV förderte aus den bisherigen Spielen 13 Siege, ein Remis und zwei Pleiten zutage. Zuletzt lief es recht ordentlich für RW Barop IV – 13 Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Viktoria Kirchderne holte auswärts bisher nur neun Zähler. Sieben Siege, ein Unentschieden und acht Niederlagen stehen bis dato für das Team von Trainer Marcel Ghassemian zu Buche. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den BV Viktoria Kirchderne IV dar.

Ins Straucheln könnte die Defensive von Viktoria Kirchderne geraten. Die Offensive von Rot-Weiß Barop IV trifft im Schnitt mehr als dreimal pro Match.

Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz von RW Barop IV. Der BV Viktoria Kirchderne IV hat also eine harte Nuss zu knacken.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben