Kreisliga C5 Dortmund: Lüner SV III – Posterum United Dortmund, 7:2 (4:1)

Posterum United bricht bei Lünen ein

Der Lüner SV III fertigte Posterum United Dortmund am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 7:2 ab. Lünen setzte sich standesgemäß gegen Posterum United durch.

Kreisliga C5 Dortmund

03.11.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Andreas Schwagerick war es, der in der zehnten Minute das Spielgerät im Gehäuse des Lüner SV III unterbrachte. Mit einem schnellen Doppelpack (11./16.) zum 2:1 schockte Ahmet Sakalar PUD und drehte das Spiel. Für den nächsten Erfolgsmoment von Lünen sorgte Cihad Adali (28.), ehe Denis Ogras das 4:1 markierte (45.). Der Gastgeber wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Kadir Baydemir kam für Emirhan Atil (34.). Der Lüner SV III konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Lünen. Özen Günes ersetzte Sakalar, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Mit einer deutlichen Führung des Lüner SV III ging es in die Halbzeitpause. Anstelle von Billy Manansala war nach Wiederbeginn Kevin Scheffer für Posterum United Dortmund im Spiel. Baydemir (57.), Oguzhan Öztürk (71.) und Emre Günaydin (85.) schraubten das Ergebnis weiter auf 7:1 in die Höhe. Lünen nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Ogras für Günaydin vom Platz ging. Kurz vor Ultimo war noch Scheffer zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von Posterum United verantwortlich (88.). Am Ende fuhr Lünen einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der Lüner SV III bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man PUD in Grund und Boden spielte.

Mit dem souveränen Sieg gegen Posterum United Dortmund festigte der Lüner SV III die vierte Tabellenposition. Die Offensive von Lünen in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch Posterum United war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 66-mal schlugen die Angreifer des Lüner SV III in dieser Spielzeit zu. Acht Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Lüner SV III.

PUD holte auswärts bisher nur einen Zähler. Wann finden die Gäste die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen Lünen setzte es eine neuerliche Pleite, womit Posterum United Dortmund im Klassement weiter abrutschte. In der Verteidigung von Posterum United stimmt es ganz und gar nicht: 58 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Nächster Prüfstein für den Lüner SV III ist auf gegnerischer Anlage der FC Brünninghausen III (Sonntag, 14:30 Uhr). Posterum United misst sich am gleichen Tag mit dem Kirchhörder SC III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Murat Büyükdere

Murat Büyükdere hat sich entschieden: So geht es weiter für den Stürmer des Lüner SV

Hellweger Anzeiger Lüner SV

Christian Hampel: „Das Thema der katastrophalen Vorbereitung hängt uns immer noch nach“

Meistgelesen