Kreisliga C5 Dortmund: Kirchhörder SC III – Rot-Weiß Barop IV (Sonntag, 17:00 Uhr)

Duell der Schwergewichte

Setzt Kirchhörde III der Erfolgswelle von Rot-Weiß Barop IV ein Ende? Die jüngsten Auftritte der Mannschaft von Trainer Lukas Franke brachten eine starke Ausbeute ein. Am letzten Spieltag kassierte der Kirchhörder SC III die dritte Saisonniederlage gegen den TuS Neuasseln II. RW Barop IV gewann das letzte Spiel gegen den Lüner SV III mit 3:1 und nimmt mit 39 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete 1:0 für Kirchhörde III.

Kreisliga C5 Dortmund

14.02.2020, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Offensiv konnte dem Team von Dominik Petrich in der Kreisliga C5 Dortmund kaum jemand das Wasser reichen, was die 78 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Das Heimteam tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Mit nur 18 Gegentoren stellt Rot-Weiß Barop IV die sicherste Abwehr der Liga. Nur zweimal gab sich Rot-Weiß Barop IV bisher geschlagen. RW Barop IV scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende acht Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Aufpassen sollte Rot-Weiß Barop IV auf die Offensivabteilung des Kirchhörder SC III, die durchschnittlich mehr als viermal pro Spiel zuschlug. Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: RW Barop IV belegt einen guten ersten Platz in der Auswärts-, Kirchhörde III einen ebenso guten ersten Platz in der Heimtabelle. Der Kirchhörder SC III liegt Rot-Weiß Barop IV dicht auf den Fersen und könnte RW Barop IV bei einem Sieg in der Tabelle überholen.

Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben