Kreisliga C4 Dortmund: Türkspor Dortmund 2000 II – VfL Kemminghausen III (Sonntag, 13:00 Uhr)

Bei TSD 2000 wachsen für Kemminghausen III die Bäume in die Höhe

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht Kemminghausen III am Sonntag im Spiel gegen die Reserve des TSD 2000 mächtig unter Druck. Der Türkspor Dortmund 2000 II gewann das letzte Spiel gegen die SG Alemannia Scharnhorst II mit 8:2 und liegt mit 33 Punkten weit oben in der Tabelle. Gegen den Wambeler SV II kam der VfL Kemminghausen III im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2). Das Hinspiel entschied Kemminghausen III vor eigenem Publikum mit 5:3 für sich.

Kreisliga C4 Dortmund

06.03.2020, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TSD 2000 ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust. Offensiv konnte den Gastgebern in der Kreisliga C4 Dortmund kaum jemand das Wasser reichen, was die 49 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Nur zweimal gab sich der Türkspor Dortmund 2000 II bisher geschlagen. Der TSD 2000 tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

In der Fremde sammelte der VfL Kemminghausen III erst drei Zähler. Der Gast belegt mit sieben Punkten den zehnten Tabellenplatz. 29:45 – das Torverhältnis von Kemminghausen III spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die Bilanz des VfL Kemminghausen III nach elf Begegnungen setzt sich aus zwei Erfolgen, einem Remis und acht Pleiten zusammen. Gewinnen hatte bei Kemminghausen III zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits acht Spiele zurück.

Aufpassen sollte der VfL Kemminghausen III auf die Offensivabteilung des Türkspor Dortmund 2000 II, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlug.

Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der TSD 2000 ist in der Tabelle besser positioniert als Kemminghausen III und aktuell zudem äußerst formstark.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben