Kreisliga C4 Dortmund: BV Brambauer 13/45 III – Wambeler SV II, 3:1 (1:1)

Brambau baut Super-Start aus

Durch ein 3:1 holte sich Brambau in der Partie gegen die Zweitvertretung von Wambel drei Punkte. Der BVB 13/45 erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Der WSV musste den Treffer von Erkan Berber zum 1:0 hinnehmen (5.). Marvin Koch war es, der in der 20. Minute den Ball im Tor des BV Brambauer 13/45 III unterbrachte. Nach nur 21 Minuten verließ Klajdi Demirxhiu vom Wambeler SV II das Feld, Daniel Breit kam in die Partie. In der 35. Minute wechselte der Gast Fabio Engler für Jens Jatzkowski ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Servet Vural schnürte einen Doppelpack (47./72.), sodass Brambau fortan mit 3:1 führte. Die Heimmannschaft tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Burak Basar ersetzte Serdar Gökmen (60.). Nach der Beendigung des Spiels durch Tuncay Gülsen (Lünen) feierte der BVB 13/45 einen dreifachen Punktgewinn gegen Wambel.

Kreisliga C4 Dortmund

15.09.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit 15 Punkten aus fünf Partien ist der BV Brambauer 13/45 III noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Wer Brambau besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst vier Gegentreffer kassierte der BVB 13/45. Brambau setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon fünf Siege auf dem Konto.

Der WSV holte auswärts bisher nur drei Zähler. Der Wambeler SV II nimmt mit sechs Punkten den sechsten Tabellenplatz ein. In dieser Saison sammelte der WSV bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen. Die Lage des Wambeler SV II bleibt angespannt. Gegen den BVB 13/45 musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Bei Wambel präsentierte sich die Abwehr angesichts 15 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (18). Der BV Brambauer 13/45 III tritt am Sonntag beim VfL Kemminghausen III an. Für den WSV geht es in zwei Wochen weiter, wenn man am 29.09.2019 bei der Reserve von RW Balikesirspor gastiert.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen