Kreisliga C3 Dortmund: SV Westrich III – TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV (Sonntag, 13:00 Uhr)

Westrich daheim eine Macht

Der TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV muss mit einer schwarzen Serie von vier Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht SV Westrich III antreten. Während der SV Westrich III nach dem 7:1 über den TuS Kruckel 1910 II mit breiter Brust antritt, musste sich Eichlinghofen zuletzt mit 1:6 geschlagen geben.

Kreisliga C3 Dortmund

04.10.2019, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angesichts der guten Heimstatistik (3-0-0) dürfte Westrich selbstbewusst antreten. Die Gastgeber belegen mit der maximalen Ausbeute von 21 Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle. Beim SVW55 greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal vier Gegentoren stellt der SV Westrich III die beste Defensive der Kreisliga C3 Dortmund. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, Westrich zu stoppen. Von den sieben absolvierten Spielen hat der SVW55 alle für sich entschieden.

Auf des Gegners Platz hat der TuS E IV noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst einem Zähler unterstreicht. Der Gast führt mit sieben Punkten die zweite Tabellenhälfte an. 13:33 – das Torverhältnis des TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die Saison von Eichlinghofen verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der TuS E IV zwei Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen verbucht. Der letzte Dreier liegt für den TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV bereits vier Spiele zurück.

Insbesondere den Angriff des SV Westrich III gilt es für Eichlinghofen in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Westrich den Ball mehr als siebenmal pro Partie im Netz zappeln. Dieses Spiel wird für den TuS E IV sicher keine leichte Aufgabe, da der SVW55 14 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen