Kreisliga C3 Dortmund: SV Westrich III – FC Dortmund `18 II, 11:2 (6:1)

Westrich seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise von Dortmund `18 geht weiter

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte Westrich die Zweitvertretung von Dortmund `18 mit 11:2 überrannt. Der SVW55 hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte die Mannschaft von Trainer Günes Öztürk alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Im Hinspiel hatte der SV Westrich III den FCD18 mit einem beeindruckenden 8:1 vom Feld gefegt.

Kreisliga C3 Dortmund

08.12.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der FC Dortmund `18 II geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Friedhelm Rosenberg das schnelle 1:0 für Westrich erzielte. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Sedat Seyrek den Ausgleich (13.). Für das 2:1 des SVW55 zeichnete Andre Sawatzki verantwortlich (29.). Nach nur 30 Minuten verließ Leon Siepmann von Dortmund `18 das Feld, Georg Berns kam in die Partie. Dennis Rodenbrügger erhöhte für den SV Westrich III auf 3:1 (32.). Doppelpack für die Heimmannschaft: Nach seinem ersten Tor (35.) markierte Kevin Tewes wenig später seinen zweiten Treffer (39.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Rosenberg seinen zweiten Treffer nachlegte (41.). Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte Westrich mit Jonas Gröschel einen frischen Spieler für Nico Wistuba auf das Feld. Der FCD18 sah in Durchgang eins kein Land und lag zur Pause unaufholbar zurück. In der 53. Minute brachte Seyrek den Ball im Netz des SVW55 unter. Den Vorsprung des SV Westrich III ließ Rodenbrügger in der 54. Minute anwachsen. Alexander Mrosek überwand den gegnerischen Schlussmann zum 8:2 für Westrich (60.). Der FC Dortmund `18 II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Marco Maksymiec kam für Klaus Fiedler (66.). Der SVW55 nahm in der 77. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Rodenbrügger für Oliver Sekula vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff hatte Dortmund `18 das Martyrium überstanden und war mit 2:11 geschlagen.

Der SV Westrich III hat nach dem souveränen Erfolg über den FCD18 weiter die zweite Tabellenposition inne. Der Angriff von Westrich wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 86-mal zu. Die bisherige Spielzeit des SVW55 ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SV Westrich III verbuchte insgesamt 13 Siege und ein Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen.

Die Abstiegssorgen des Teams von Daniel Ulrich sind nach der klaren Niederlage größer geworden. In der Defensive drückt der Schuh bei den Gästen, was in den 134 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon 13 Niederlagen, aber nur zwei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Dortmund `18 alles andere als positiv.

Der FCD18 ist nach zehn sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während Westrich mit insgesamt 40 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist.

Der SVW55 verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 beim VFR Kirchlinde 1919 IV wieder gefordert. Der FC Dortmund `18 II trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die Reserve des Grün-Weiß Kley.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben