Kreisliga C3 Dortmund: SF Brackel 61 IV – VFR Kirchlinde 1919 IV (Sonntag, 13:00 Uhr)

SF Brackel 61 IV im Duell mit VFR Kirchlinde IV

Beim kommenden Gegner des VFR Kirchlinde IV lief es zuletzt wie am Schnürchen – die SFB61 werden mit Sicherheit eine knifflige Aufgabe. Die SF Brackel 61 IV siegten im letzten Spiel gegen den TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV mit 4:1 und liegen mit 39 Punkten weit oben in der Tabelle. Der VFR IV musste am letzten Spieltag die 18. Niederlage einstecken, will aber auch dieses Mal wieder alles geben, um endlich den ersten Saisonsieg zu feiern. Das Schlusslicht kam im Hinspiel gegen Brackel 61 unter die Räder. Für das 2:7 möchte sich der VFR Kirchlinde 1919 IV nun revanchieren.

Kreisliga C3 Dortmund

13.03.2020, 13:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angesichts der guten Heimstatistik (5-2-2) dürften die SFB61 selbstbewusst antreten. Das Heimteam wartet mit einer Bilanz von insgesamt zwölf Erfolgen, drei Unentschieden sowie drei Pleiten auf.

Im Angriff weist das Team von Coach Dennis Bormann deutliche Schwächen auf, was die nur 24 geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Die Hintermannschaft des VFR IV ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung der SF Brackel 61 IV mehr als dreimal pro Spiel ins Schwarze. Der VFR Kirchlinde IV ist das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht. Bei Brackel 61 sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Viermal in den letzten fünf Spielen verließ die Elf von Trainer Andre Schüler das Feld als Sieger, während der VFR IV in dieser Zeit sieglos blieb.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht SF Brackel 61 IV hieße.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben