Kreisliga C3 Dortmund: SC Dortmund 97/08 II – TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV, 9:1 (5:0)

SC Dortmund II nicht zu stoppen

Die Reserve der SC Dortmund 97/08 kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 9:1-Erfolg davon. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der SC Dortmund II enttäuschte die Erwartungen nicht.

Kreisliga C3 Dortmund

22.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kai Wuttke trug sich in der siebten Spielminute in die Torschützenliste ein. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Volkan Belek den Vorsprung des SC D II. Mit dem 3:0 durch Wuttke schien die Partie bereits in der 15. Minute mit dem Tabellenführer einen sicheren Sieger zu haben. Nach nur 26 Minuten verließ Jannis Krenz vom TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV das Feld, Patrick Martin kam in die Partie. Doppelpack für den SC Dortmund 97/08 II: Nach seinem ersten Tor (35.) markierte Enis Jasaroski wenig später seinen zweiten Treffer (39.). Eichlinghofen ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Anton Schauerte nun für Lucas Marciniak weiterspielte. Die Hintermannschaft der Gäste glich in der ersten Halbzeit einem Torso. Zur Pause verschwand der TuS E IV mit einem deprimierenden Rückstand in der Kabine. Jasaroski vollendete zum sechsten Tagestreffer in der 46. Spielminute. Schauerte erzielte in der 52. Minute den Ehrentreffer für den TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV. Der SC Dortmund II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Mario Bischof kam für Jasaroski (60.). Die Gastgeber nahmen in der 67. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Ebubekir Özden für Fabio Luis Almeida vom Platz ging. Für Eichlinghofen war es ein Tag zum Vergessen. Wuttke (69.), Marcel Bischof (70.) und Belek (87.) machten das Unheil perfekt. Mit dem Schlusspfiff durch Ahmet Candan (Dortmund) fuhr das SC D II einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Der SC Dortmund 97/08 II ist mit 19 Punkten aus sieben Partien gut in die Saison gestartet. Wer den SC Dortmund II besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst sieben Gegentreffer kassierte das SC D II. Der SC Dortmund II bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat das SC D II sechs Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. Den SC Dortmund 97/08 II scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Der TuS E IV holte auswärts bisher nur einen Zähler. Der TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV führt mit sieben Punkten die zweite Tabellenhälfte an. 12:27 – das Torverhältnis von Eichlinghofen spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die bisherige Saisonbilanz des TuS E IV bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist der TuS Eichlinghofen 1890/1980 IV weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den SC Dortmund II war am Ende kein Kraut gewachsen. Als Nächstes steht für das SC D II eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den FC 3. August. Eichlinghofen empfängt – ebenfalls am Sonntag – das Rot Weiß Barop III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen