Kreisliga C2 Unna/Hamm: TuS Westfalia Wethmar III – Türkischer SC Kamen III (Sonntag, 13:00 Uhr)

Dicker Brocken für TSC Kamen III

Dem TSC Kamen III steht bei Westfalia Wethmar II eine schwere Aufgabe bevor. Der TuS Westfalia Wethmar III zog gegen den Holzwickeder SC IV am letzten Spieltag mit 1:4 den Kürzeren. Am letzten Spieltag nahm der Türkischer SC Kamen III gegen den SC Fröndenberg-Hohenheide die elfte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Beide Teams gingen im Hinspiel mit einer Nullnummer auseinander. Hoffentlich haben die Zuschauer diesmal mehr Gründe zum Jubeln.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

06.03.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufgrund der eigenen Heimstärke (6-1-1) wird Westfalia Wethmar II diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Die Heimmannschaft bekleidet mit 31 Zählern Tabellenposition vier. Mit 58 geschossenen Toren gehört die Mannschaft von Coach Benjamin Thom offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga C2 Unna/Hamm. Der TuS Westfalia Wethmar III verbuchte neun Siege, vier Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite.

Die Elf von Trainer Faruk Kanar rangiert mit 14 Zählern auf dem 13. Platz des Tableaus. Insbesondere an vorderster Front kommt der TSC Kamen III nicht zur Entfaltung, sodass nur 19 erzielte Treffer auf das Konto des Türkischer SC Kamen III gehen.

Mit Westfalia Wethmar II hat der Türkischer SC Kamen III – von einer Defensivschwäche geplagt – eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der TuS Westfalia Wethmar III erzielte in dieser Saison bereits 58 Treffer und gehört zu den besten Offensivteams der Liga. Die Körpersprache stimmte in der Regel beim TSC Kamen III, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 36 Gelbe Karten sammelte. Ist Westfalia Wethmar II darauf vorbereitet?

Für den Türkischer SC Kamen III wird es sehr schwer, beim TuS Westfalia Wethmar III zu punkten.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben