Kreisliga C2 Unna/Hamm: Türkischer SC Kamen III – Königsborner SV III (Sonntag, 12:30 Uhr)

Wird TSC Kamen III seiner Favoritenstellung gerecht?

Am kommenden Sonntag um 12:30 Uhr trifft der TSC Kamen III auf Königsborn III. Am letzten Spieltag kassierte der Türkischer SC Kamen III die achte Saisonniederlage gegen den BSV Heeren 09/24 II. Der Königsborner SV III musste sich im vorigen Spiel dem TuS Westfalia Wethmar III mit 0:7 beugen.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

08.11.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TSC Kamen III sind acht Punkte aus sechs Spielen. Die Gastgeber rangieren mit acht Zählern auf dem 13. Platz des Tableaus. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Türkischer SC Kamen III das Problem. Erst neun Treffer markierte der TSC Kamen III – kein Team der Kreisliga C2 Unna/Hamm ist schlechter.

Auf fremden Plätzen läuft es für Königsborn III bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Mit zwei gesammelten Zählern haben die Gäste den 15. Platz im Klassement inne. Im Angriff brachte der Königsborner SV III deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 14 geschossenen Treffern erkennen lässt.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der Türkischer SC Kamen III bisher 46-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte Königsborn III bisher 43-mal das Nachsehen in dieser Saison. Körperlos agierte der TSC Kamen III in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik belegt. Ob sich der Königsborner SV III davon beeindrucken lässt?

Königsborn III hat mit dem Türkischer SC Kamen III im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger HA-Tippspiel

Auf in die 15. Runde