Kreisliga C2 Unna/Hamm: SV Langschede II – SC Fröndenberg-Hohenheide, 0:3 (0:1)

Fröndenb.-Hohenheide entscheidet Topduell für sich

Mit der Reserve von Langschede und Fröndenb.-Hohenheide trafen sich am Sonntag zwei Topteams. Für den SV Langschede II schien der SC Fröndenberg-Hohenheide aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand. Fröndenb.-Hohenheide ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Langschede II einen klaren Erfolg.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

03.11.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Alfredo Petronio für den SC Fröndenberg-Hohenheide zur Führung (45.). Mit einem Tor Vorsprung für den Ligaprimus ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. In der 56. Minute wechselte der SV Langschede II Patrick Kolodziej für Malte Blaesing ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Fröndenb.-Hohenheide nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Hussein Mohammad für Marco Baptista vom Platz ging. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Petronio schnürte einen Doppelpack (82./84.), sodass der Gast fortan mit 3:0 führte. Schlussendlich reklamierte der SC Fröndenberg-Hohenheide einen Sieg in der Fremde für sich und wies Langschede II mit 3:0 in die Schranken.

Der SV Langschede II verbuchte insgesamt acht Siege, ein Remis und drei Niederlagen. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist der Gastgeber weiter in Bedrängnis geraten. Gegen Fröndenb.-Hohenheide war am Ende kein Kraut gewachsen.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des SC Fröndenberg-Hohenheide stets gesorgt, mehr Tore als Fröndenb.-Hohenheide (49) markierte nämlich niemand in der Kreisliga C2 Unna/Hamm. Der SC Fröndenberg-Hohenheide knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Fröndenb.-Hohenheide neun Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Elf Spiele währt bereits die Serie, in der der SC Fröndenberg-Hohenheide ungeschlagen ist.

Nachdem Fröndenb.-Hohenheide hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist der SC Fröndenberg-Hohenheide weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Langschede II nimmt mit 25 Punkten den vierten Tabellenplatz ein.

Nächster Prüfstein für den SV Langschede II ist die Zweitvertretung des SV SW Frömern (Sonntag, 12:30 Uhr). Fröndenb.-Hohenheide misst sich am selben Tag mit dem Holzwickeder SC IV (16:30 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Spitzenreiter TSC Kamen und Verfolger Königsborner SV stehen vor lösbaren Heimaufgaben

Meistgelesen