Kreisliga C2 Unna/Hamm: SuS Rünthe II – Türkischer SC Kamen III, 3:2 (0:2)

Rünthe II beendet die schwarze Serie

In der Auswärtspartie gegen die Reserve des SuS Rünthe ging der Türkischer SC Kamen III erfolglos mit 2:3 vom Platz. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

17.11.2019, 20:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Altan Bayar versenkte die Kugel zum 1:0 (20.). In der 27. Minute brachte Hasan Yildiz das Netz für den TSC Kamen III zum Zappeln. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Rünthe II stellte in der 47. Minute personell um: Jannik Lukas Wischnewski ersetzte Julian Ruben Oppitz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Türkischer SC Kamen III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Yusuf Kurt ersetzte Faruk Eraslan (58.). Tim Grundmann schlug doppelt zu und glich damit für den SuS 08 aus (67./85.). Der TSC Kamen III kam nicht mehr ins Spiel zurück, Philipp Hausold brachte den SuS Rünthe II sogar in Führung (89.). Der Türkischer SC Kamen III ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und bot Rünthe II nicht mehr Paroli, sodass das Polster der ersten Halbzeit nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Große Sorgen wird sich Patrick Sieslack um die Defensive machen. Schon 49 Gegentore kassierte der SuS 08. Mehr als dreieinhalb pro Spiel – definitiv zu viel. Im letzten Match der Hinrunde tat das Heimteam etwas fürs Selbstbewusstsein, strich drei Zähler ein und steht nun auf Platz neun. In dieser Saison sammelte Rünthe II bisher fünf Siege und kassierte neun Niederlagen. Der SuS 08 beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Die Mannschaft von Coach Faruk Kanar muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom 13. Platz angehen. Die Defensive der Gäste muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 51-mal war dies der Fall. Nun musste sich der Türkischer SC Kamen III schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Die nächsten Partien stehen für die beiden Kontrahenten am 01.12.2019 an: Der SuS Rünthe II trifft auf die Zweitvertretung des FC Overberge (12:15 Uhr), der TSC Kamen III reist zum FC TuRa Bergkamen II (12:15 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:
SuS Rünthes Trainer Engin Abali: „Für einen Derbysieg kamen wir nicht in Frage“ (Bilder)
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B
TuS Hemmerde stürzt mit Altherren-Spielern den Spitzenreiter GS Cappenberg