Kreisliga C2 Unna/Hamm: PSV Bork II – FC TuRa Bergkamen II (Sonntag, 13:00 Uhr)

Bork II will wieder jubeln

Nachdem es in den letzten vier Partien keinen Sieg zu verbuchen gab, will die Zweitvertretung von Bork gegen die Reserve von Bergkamen in die Erfolgsspur zurückfinden. Gegen den BSV Heeren 09/24 II war für den PSV Bork II im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Am letzten Spieltag nahm der FC TuRa II gegen den SV Afferde die fünfte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Bork II möchte gegen den FC TuRa Bergkamen II die Scharte des Hinspiels auswetzen, als man mit 1:9 deutlich unterlag.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

13.03.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des PSV Bork II sind elf Punkte aus neun Spielen. Das Team von Christian Paechnatz bekleidet mit 15 Zählern Tabellenposition zwölf. 28:46 – das Torverhältnis des Gastgebers spricht eine mehr als deutliche Sprache. Bork II förderte aus den bisherigen Spielen vier Siege, drei Remis und zehn Pleiten zutage.

Lediglich acht Punkte stehen für Bergkamen II auswärts zu Buche. Mit 28 Zählern aus 17 Spielen steht die Mannschaft von Coach Deniz Erbay momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Vor allem die Offensivabteilung des Gasts muss der PSV Bork II in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Bork II wie auch der FC TuRa II haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Formal ist Bork II im Spiel gegen den FC TuRa Bergkamen II nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der PSV Bork II Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben