Kreisliga C2 Unna/Hamm: Königsborner SV III – SV SW Frömern II, 0:0 (0:0)

Königsborn III verdirbt SW Frömern II die Laune

Der Königsborner SV III spuckte der Zweitvertretung des SV SW Frömern in die Suppe und knöpfte dem favorisierten Team ein 0:0-Remis ab. Königsborn III stellte sich einer schweren Aufgabe und konnte schließlich erhobenen Hauptes vom Feld gehen.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

20.10.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Robin Wittig musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Patrick Ottensmann weiter. Nach nur 30 Minuten verließ Oguz Kocabiyik vom Königsborner SV III das Feld, Muhammed Yeniceli kam in die Partie. Nach den ersten 45 Minuten ging es für die Gastgeber und SW Frömern II ohne Torerfolg in die Kabinen. In der 50. Minute wechselte Frömern II Georg Wilke für Devin Schubert ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Königsborn III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Kevin Ambrosiewicz ersetzte Sven Schmidt (55.). Schließlich pfiff Friedhelm Kuhlmann (Unna) das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Der Königsborner SV III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,27 Gegentreffer pro Spiel. Mit nur zwei Zählern auf der Habenseite ziert Königsborn III das Tabellenende der Kreisliga C2 Unna/Hamm. Der Angriff ist beim Königsborner SV III die Problemzone. Nur 14 Treffer erzielte Königsborn III bislang.

Der SV SW Frömern II holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Die Gäste führen mit 13 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Drei Siege, vier Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von SW Frömern II bei. Frömern II ist seit drei Spielen unbezwungen.

Am nächsten Sonntag reist der Königsborner SV III zum TuS Westfalia Wethmar III, zeitgleich empfängt der SV SW Frömern II die Reserve des SuS Rünthe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen