Kreisliga C2 Unna/Hamm: Königsborner SV III – FC Overberge II, 2:1 (1:0)

Königsborn III zwingt Overberge II in die Knie

Die Zweitvertretung des FC Overberge kehrte vom Auswärtsspiel gegen den Königsborner SV III mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:2. Gegen Königsborn III setzte es für Overberge II eine ungeahnte Pleite.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

17.11.2019, 20:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für den Führungstreffer des Königsborner SV III zeichnete Ümit Yeniceli verantwortlich (18.). Die Pausenführung des Tabellenletzten fiel knapp aus. Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Yeniceli bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (69.). Eigentor in der 75. Minute: Pechvogel Stefan Kater beförderte den Ball ins eigene Tor und brachte damit dem FC Overberge II den 1:2-Anschluss. Mit Ablauf der Spielzeit schlug Königsborn III die Gäste 2:1.

Der Königsborner SV III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Für das Heimteam ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Die Mannschaft von Matthias Schukalla fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Königsborn III, sodass man lediglich vier Punkte holte.

Overberge II holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Das Team von Coach Recep Alkan muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom zehnten Platz angehen. Der FC Overberge II verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und acht Niederlagen.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für den Königsborner SV III, wenn der SV Afferde am 01.12.2019 zu Gast ist. Am gleichen Tag bestreitet Overberge II das nächste Spiel bei der Reserve des SuS Rünthe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball
Auslosung für „Final Four“: Gegen diese Gegner will der Königsborner SV in den DHB-Pokal
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga
Trainer Tuncay Sönmez vom TSC Kamen im Interview: „Ich traue uns alles zu“
Meistgelesen