Kreisliga C2 Unna/Hamm: Königsborner SV III – BSV Heeren 09/24 II (Sonntag, 13:00 Uhr)

Heeren 09/24 II unter Zugzwang

Nach fünf Ligaspielen ohne Sieg braucht die Reserve des BSV Heeren 09/24 mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen den Königsborner SV III. Jüngst brachte der Königsborner SV II Königsborn III die zwölfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Gegen die Zweitvertretung des PSV Bork war für Heeren 09/24 II im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Nachdem der Königsborner SV III sich im Hinspiel als keine große Hürde für den BSV Heeren 09/24 II erwies und mit 2:6 verlor, soll es im Rückspiel besser laufen für Königsborn III.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

06.03.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer den Königsborner SV III als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 36 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Im Angriff weist das Heimteam deutliche Schwächen auf, was die nur 21 geschossenen Treffer eindeutig belegen.

25:81 – das Torverhältnis der Elf von Trainer Dominik Prause spricht eine mehr als deutliche Sprache. Mit dem Gewinnen tat sich das Schlusslicht zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Wenn der BSV Heeren 09/24 II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von Heeren 09/24 II (81). Aber auch bei Königsborn III ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (53). Mit sieben Punkten nimmt der BSV Heeren 09/24 II den 15. Tabellenplatz ein. Damit ist man dem Königsborner SV III ganz dicht auf den Fersen, denn die Mannschaft von Coach Matthias Schukalla hat mit acht Punkten nur einen Zähler mehr auf dem Konto und steht auf dem 14. Platz. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein.

Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben