Kreisliga C2 Unna/Hamm: FC TuRa Bergkamen II – SV Langschede II, 2:0 (1:0)

Bergkamen II bleibt Herr im eigenen Haus

Gegen die Reserve des FC TuRa Bergkamen zeigte sich die Zweitvertretung des SV Langschede nicht in meisterlicher Verfassung und verlor mit 0:2. Bergkamen II hat mit dem Sieg über Langschede II einen Coup gelandet.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

20.10.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach nur 28 Minuten verließ Philipp Hecht vom SV Langschede II das Feld, Jan Köllerwirth kam in die Partie. Für den Führungstreffer des FC TuRa II zeichnete Can Pascal Özgü verantwortlich (32.). Der Gastgeber stellte in der 42. Minute personell um: Tayfun Derecik ersetzte Emre Demircan und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der FC TuRa Bergkamen II führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Langschede II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Nils Poschmann ersetzte Christoph Wieczorek (47.). Oktay Domurcuk, der von der Bank für Malik Domurcuk kam, sollte für neue Impulse bei Bergkamen II sorgen (60.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Oktay Domurcuk, der das 2:0 aus Sicht des FC TuRa II perfekt machte (88.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Michael Gerlich (Lünen) siegte der FC TuRa Bergkamen II gegen den SV Langschede II.

Der Sieg über Langschede II, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Bergkamen II von Höherem träumen. Die Saison des FC TuRa II verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der FC TuRa Bergkamen II nun schon sieben Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst drei Niederlagen setzte. Zuletzt lief es erfreulich für Bergkamen II, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Nach zehn Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den SV Langschede II 25 Zähler zu Buche.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der FC TuRa II zum SC Fröndenberg-Hohenheide, am gleichen Tag begrüßt Langschede II Holzwickede IV vor heimischem Publikum.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen