Kreisliga C2 Unna/Hamm: FC TuRa Bergkamen II – Königsborner SV III (Sonntag, 12:45 Uhr)

Bergkamen II will oben dranbleiben

Die Zweitvertretung der FC TuRa will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Königsborn III punkten. Während der FC TuRa Bergkamen II nach dem 4:1 über den BSV Heeren 09/24 II mit breiter Brust antritt, musste sich KSV III zuletzt mit 2:3 geschlagen geben.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

27.09.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufgrund der eigenen Heimstärke (3-0-0) wird Bergkamen II diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 15 Punkte auf das Konto der Heimmannschaft und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Stärke des FC TuRa liegt in der Offensive – mit insgesamt 26 erzielten Treffern. Fünf Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des FC TuRa Bergkamen II.

Die Gäste sind das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht. Die Hintermannschaft von Königsborn III steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 26 Gegentore kassierte KSV III im Laufe der bisherigen Saison.

Besonderes Augenmerk sollte Königsborn III auf die Offensive von Bergkamen II legen, die im Schnitt über dreimal pro Match ein Tor erzielt. Beim FC TuRa sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ der FC TuRa Bergkamen II das Feld als Sieger, während KSV III in dieser Zeit sieglos blieb. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Bergkamen II ist in der Tabelle besser positioniert als der Königsborner SV III und aktuell zudem äußerst formstark.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Volleyball

Oberadens Timo Brune ratlos: „Als ob auf einmal keiner mehr Volleyball spielen konnte!“

Meistgelesen